• Home
  • Blog
  • Marktausblick KW 20 – Mit einer Rallye in den Sommer + Bitcoin Update & Trading Idee der Woche

Marktausblick – Kalenderwoche 20

Veröffentlicht am 14.05.2023 | Lesedauer: 10 Minuten

Von Adrian Rogl 

▲ Marktausblick Börse KW 20 ||  DAX, S&P 500, Nasdaq 100, BITCOIN UPDATE + Trading Idee der Woche 

Die vergangene Handelswoche war geprägt von einer Seitwärtsphase im breiten Aktienmarkt, während Technologieaktien im Nasdaq relative Stärke zeigten. Nun drängt sich die Frage auf, wann der finale Impuls aufwärts, vor der Sommerpause erfolgt. Das besprechen wir in diesem Marktausblick. Dieses mal wieder mit dabei: Die Trading Idee der Woche, sowie ein Ausblick auf den Bitcoin, welcher in der vergangenen Woche spannende Priceaction gezeigt hat. 

Viel Spaß beim Lesen!

Zusammenfassung Handelswoche 19

Die Bullen stehen auf Technologieaktien

In der 19. Woche des Jahres konnten Technologieaktien vor allem mit Unterstützung von Alphabet und Amazon im Vergleich zu den übrigen Sektoren erheblich steigen. Der Nasdaq konnte seinen Trend fortsetzen, während der S&P 500 oder auch der Dow Jones vergleichsweise schwach waren. Ich habe in den letzten Marktausblicken immer wieder geschrieben, dass Amazon und Alphabet schon bald den anderen Big-Techs nachziehen sollten. Die ersten Anzeichen hierfür haben wir diese Woche gesehen – wie sich das in der kommenden Zeit entwickeln könnte, bespreche ich wie immer im “Market-Movers”-Abschnitt.

Der DAX beendete die Woche  leicht negativ mit -0,30 %. In den USA stand der Leitindex S&P 500 niedriger mit -0,29%. Der Nasdaq stand am Ende mit stabilen +0,61% Gewinn höher. Der Dow Jones gab erneut relativ stark nach, diese Woche um -1,11%. 

Der Weg zurück in den Bullenmarkt führt über die Range

Die Priceaction im S&P 500 war in der vergangenen Woche ausnahmslos von einer Seitwärtsphase geprägt. Das mag jetzt auf den ersten Moment langweilig und ernüchternd wirken, ist aber auf den zweiten Blick positiv. Eine so geringe Volatilität deutet darauf hin, dass die Märkte sich langsam wieder beruhigen und an ihre langfristige Schwankungsbreite annähern.

Wenn wir zurückdenken an die vergangenen, großen Bullenmärkte in den letzten Jahrzehnten, dann fällt auf, dass diese vor allem von langsamen aber kontinuierlichen Steigungen geprägt waren. Wir wollen für einen gesunden Aufwärtstrend keinen Hype-Markt wie 2020 – 2021, sondern einen gesunden und nachhaltigen Trend, wie z.B. von 2011- 2015.

Schauen wir uns hier mal den Volatilitätsindex VIX im Vergleich zum S&P 500 an, dann sehen wir, dass es ein Bullenmarkt wenig Volatilität benötigt. Es ist also ein gutes Zeichen, dass wir im Moment eher langsam nach oben laufen, anstatt mit massiven Sprüngen, die nicht nachhaltig sind. Lieber Schritt für Schritt und dafür nachhaltig. 

Technische Analyse

In der detaillierten technischen Analyse werfen wir immer nur einen genauen Blick auf die Märkte, die zurzeit besonders spannend sind. In dieser Woche dabei: DAX 40, S&P 500, Nasdaq 100 und Bitcoin.

DAX 40

Der DAX läuft insgesamt weiter exakt nach unserem Plan, hier hat sich relativ wenig verändert. Das ist für mich also der perfekte Anlass, dass wir mal noch etwas genauer ranzoomen und uns das sehr kurzfristige Chartbild anschauen. Der DAX befindet sich seit einem Monat in einer sehr engen Seitwärtsphase mit einer Höhe von ca. 2,30%. Da die Oberseite dieser Range von unserem übergeordneten Zwischenziel von 16.000 Punkten vorgegeben wird, gehe ich davon aus, dass wir diese Range demnächst eher nach unten auflösen, um danach in den Bereich zwischen 15.420 – 15.330 Punkten zu korrigieren. Sollten wir die Range auf Tagesschlusskursbasis nach oben verlassen, wird direkt der ehemalige ATH-Bereich von 2022 als Kursziel aktiviert. Dieser liegt im Bereich zwischen 16.270 und 16.290 Punkten. 

Ich sehe den DAX sehr kurzfristig (H1-H4) neutral, kurzfristig (Daily) bullish, mittelfristig (Weekly) und langfristig (Monthly) bullish. 

S&P 500

Der S&P 500, als einer der wichtigsten Indizes der Welt, befindet sich weiterhin in einer Phase hoher Volatilität. Man kann sich das vorstellen wie einen Baumstamm, der schräg in einen Bach gefallen ist. Das Wasser staut sich vorübergehend, bis genügend Druck aufgebaut ist, um den Stamm wegzuspülen. Sobald der Ast weggespült wurde, kommt es zu einem starken Wasserfluss mit größerem Schwung als üblich. Im Fall des S&P 500 liegt der Stamm im Bereich von 4.120-4.225 Punkten. Wenn dieser Bereich von den Bullen durchbrochen wird, wird es zu einem klaren Aufwärtsimpuls kommen.

Ich gehe davon aus, dass der S&P 500 in den nächsten Tagen und Wochen das jüngste Hoch des kurzfristigen Aufwärtstrends bei 4.195 Punkten testen wird. Auf dem Weg dorthin wird es für die Bullen nicht einfach sein. Wenn es den Bullen gelingt, den mittelfristigen Widerstand auf dem aktuellen Niveau zu überwinden und das letzte Trendhoch zu durchbrechen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Kursziel bis zum Sommer 2023 bei 4.300-4.325 Punkten erreicht wird.

Es ist entscheidend, dass das derzeitige Momentum im langfristigen Chart aufrechterhalten bleibt und kein Tagesschlusskurs unterhalb von 4.040 Punkten erreicht wird. Mein Haupt-Szenario sieht weiterhin vor, dass der S&P 500 bis Mitte Mai den mittelfristigen Abwärtstrend bei 4.325 Punkten durchbricht und somit das Ende des Bärenmarkts einläutet. Aufgrund der aktuellen Seitwärtsbewegung kann sich dies jedoch auch bis Ende Mai hinziehen. Danach erwarte ich eine Phase der Seitwärtsbewegung bis September, die schließlich in einer Korrektur resultieren wird. Ab Oktober sollten weitere Steigerungen zu erwarten sein.

Meine Einschätzung des S&P 500 bleibt kurzfristig (Daily) weiterhin bullish, mittelfristig (Weekly) neutral und langfristig (Monthly) bullish.

Nasdaq 100

Der Nasdaq hat sich in der vergangenen Woche sehr schön weiter in Richtung meines schon vor Monaten ausgesprochenen Kursziels von 13.720 Punkten bewegt. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieses Ziel schon nächste oder übernächste Woche erreichen ist relativ hoch. Der Rücksetzer, den wir am Freitag gesehen haben, wurde auch relativ schnell wieder hochgekauft.  

Insgesamt betrachtet sehe ich den Nasdaq kurzfristig (Daily) bullish, mittelfristig (Weekly) neutral und langfristig (Monthly) bullish.

Bitcoin Update – Exklusiv für Chartsekten Mitglieder

Bitte logge dich ein, um diesen Teil zu lesen

Die Zeit läuft – nutze deine Chance

Trage dich für die Warteliste des nächsten Chartsekten Drops ein! Wir nehmen nur alle paar Monate Mitglieder auf. Dieser Drop ist ein sehr besonderer, denn er ist die letzte Möglichkeit, dir den aktuellen Preis für immer zu sichern. Desto früher du dich einträgst, desto höher sind deine Chancen. Im Gegensatz zu anderen halten wir immer unsere Versprechen und es gibt danach keine Ausnahmen und kein Zurück mehr. 

Market Movers Analyse

In der Market Movers Analyse schauen wir uns die wichtigsten Einzelwerte im S&P 500 an, die gleichzeitig auch die wichtigsten im Nasdaq 100 sind. Dadurch können wir weitere Rückschlüsse auf mögliche Bewegungen der Indizes ziehen. 

Apple

Apple ist ein schönes Beispiel für das Vorauslaufen des Charts vor den Fundamentaldaten. Seit Wochen sprechen wir vom Kursziel bei 175 US-Dollar und einer Trendfortsetzung im Tageschart. In der vergangenen Handelswoche wurde unser Szenario sehr sauber abgearbeitet und das Level mit im Hoch 174,30 US-Dollar so gut wie erreicht.

Ich gehe davon aus, dass die Rallye bei Apple noch etwas anhält und dann im Bereich zwischen 174,12 und 180,00 US-Dollar in Form einer Seitwärtsphase zum Erliegen kommt. Das geht auch sehr schön einher mit den kompletten Chartbildern im Nasdaq 100, sowie dem S&P 500. Apple ist hier der wichtigste Treiber. 

Kurzfristig aufwärts bis 164,31 US-Dollar.
Mittelfristig abwärts bis 176,15 US-Dollar. 
Langfristig aufwärts bis 53,15 US-Dollar.

Microsoft

Microsoft ist weiterhin nicht zu bremsen. Seit den Quartalszahlen legt die Aktie einen brutalen Bullrun hin und derzeit scheint noch kein Ende in Sicht. Ich gehe davon aus, dass wir den Bereich zwischen 313,46 US-Dollar und 316,00 US-Dollar noch erreichen, bevor auch hier eine Seitwärtsphase, bzw. Korrektur ansteht (ähnlich wie bei Apple und den Major Indizes). 

Kurzfristig aufwärts bis bis 275,37 US-Dollar.
Mittelfristig aufwärts bis 245,61 US-Dollar. 
Langfristig aufwärts bis 132,52 US-Dollar. 

Amazon

Amazon hält sich mit der Bullenpower noch etwas zurück, könnte aber demnächst Apple, Microsoft und Nvidia folgen. Die Abwärtsgap der Quartalszahlen aus Oktober 2022 bleiben weiter ein Dreh- und Angelpunkt im Orderbuch. Mehrfach lies sich sehr schön beobachten, wie die Bullen an dieser Marke gescheitert sind – zuletzt am 27. April 2023. Aber die Luft für die Bären wird auch immer dünner – es fehlt die Power und was nicht fällt, dass muss kurzfristig wohl steigen. Schafft Amazon einen Tagesschlusskurs über 110,96 US-Dollar, gehe ich davon aus, dass ein Bullrun hoch auf die Zone um die 120 US-Dollar die Konsequenz ist. Ich selbst bin bereits seit dem 8. März 2023 long bei der Aktie. 

Kurzfristig neutral / trendlos.
Mittelfristig abwärts bis 146,57 US-Dollar. 
Langfristig aufwärts bis 65,35 US-Dollar. 

Nvidia

Die kurzfristige Korrektur bei Nvidia lässt weiterhin auf sich warten. Es gibt jedoch auch noch keinen Grund der Euphorie, solange die Bullen keinen Wochenschlusskurs über der Marke von 289,64 USD ausbilden können. Die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur ist weiterhin erhöht. Jeder der hier langfristig positioniert ist, sollte sich außerdem wünschen, dass solch eine Korrektur bald eintritt – ansonsten ist die Steigung des Trends sehr unnatürlich. 

Kurzfristig aufwärts bis 204,41 US-Dollar.
Mittelfristig aufwärts bis 138,84 US-Dollar.
Langfristig aufwärts bis 31,12 US-Dollar.

Alphabet (Class A)

Alphabet konnte in der vergangenen Woche endlich das lange von mir erwartete Szenario erfüllen und gegenüber den Big-Techs aufholen. Jetzt steht wieder jeder verdutzt da und alle stellen sich die Frage, wieso die Aktie so schnell steigt. Das werden wir noch bei einigen Technologieaktien erleben, welche derzeit eher noch zurückhaltend sind. Als nächstes Kursziel sollte Alphabet demnächst das Level von 122,43 US-Dollar testen. 

Kurzfristig aufwärts bis 100,28 US-Dollar. 
Mittelfristig abwärts bis 122,43 US-Dollar. 
Langfristig aufwärts bis 50,44 US-Dollar.

Trading Idee der Woche – Exklusiv für Chartsekten Mitglieder

Bitte logge dich ein, um diesen Teil zu lesen

Wie genau ich diese Ansichten auf die Märkte in der Praxis handle, das besprechen wir wie jeden Montag Abend um 19:00 Uhr in ChartWars. Ich empfehle außerdem, dass ihr euch in unsere Trading-Newsletter einschreibt. Sowohl in den über E-Mail, als auch den über Telegram.

Also: Einschalten & von realem Trading in der Praxis lernen!

Viel Erfolg in der neuen Handelswoche! 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch „Chartsekte“, oder durch einen für „Chartsekte“ tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. „Chartsekte“ und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien oder anderen Werten. 

Mehr Infos unter: https://chartsekte.de/haftungsausschluss/

Schreibe einen Kommentar