Performance in KW 22

Indizes

S&P 500
4.229,9 Pt. / +0,61%

Nasdaq 100
13.770,8 Pt. / +0,62%

DAX 
15.692,9 Pt. / +1,11%

Sonstiges

Gold
1.891,4 USD / -0,63%

EUR/USD
1.21664 / -0,21%

BTC/USD
36.640,6 USD / +2,53%

Wochenaussicht – KW 23

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Bayer AG, China Water Group Ltd., Gilead Sciences Inc., IBM Corp., Japan Tobacco Inc., Procter & Gamble Co., Qualys Inc., Tencent Holdings Ltd., Unilever plc. und Xiaomi Corp. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!

Termine

Quartals- und Jahreszahlen

Di, 08. Juni 2021

ABM Industries Inc.
BEST Inc.
Navistar International Corp.
Thor Industries Inc.
UiPath Inc.

Mi, 09. Juni 2021

Campbell Soup Co.
GameStop Corp.
United Natural Foods Inc.

Do, 10. Juni 2021

Chewy Inc.
FuelCell Energy Inc.

Wirtschaftsdaten

Dienstag
BIP (JAP)
ZEW Konjunkturerwartungen (DE)

Mittwoch
Zinsentscheidung der Bank of Canada (KAN)
Rohöllagerbestände (USA)
JOLTs Stellenangebote (USA) – offene Stellen in den Bereichen Handel, Industrie und Büro

Donnerstag
Zinsentscheidung der EZB (EU)später: Pressekonferenz
Verbraucherpreisindex (USA)
Erstanträge Arbeitslosenhilfe (USA)

Trendeinordnung

Die Indizes S&P 500 und Nasdaq 100 haben am Donnerstag kräftig nachgegeben und danach die Woche mit einem ordentlichen Schub nach oben beendet.

Dies reichte beim technologielastigen Nasdaq, um das vorherige Verlaufshoch zu überbieten. Auch wenn zum finalen Trendbruch noch knapp 50 Punkte fehlen, ist diese Struktur jetzt in jedem Fall bullisch zu werten. Sollten wir erneut unter 13.469 Punkte fallen, besteht wieder die Gefahr, dass die letzten Tiefs bei 13.000 Punkten anvisiert werden.

Der S&P 500 hängt noch knapp unterhalb des letzten Verlaufshochs. Sollte dieses nächste Woche angegriffen werden, kann zugleich auch der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch erfolgen. Sollten die 4.167 Punkte unterschritten werden, sieht das Chartbild deutlich trüber aus.

Der DAX hat seinen Aufwärtstrend vorbildlich fortgesetzt. Vorsicht ist hier aber beim Volumen angesagt – dies ist rückläufig und stützt die aktuelle Bewegung nicht.

Der Bitcoin korrigiert weiterhin seitwärts und bleibt schwach. Sollte das Tief bei 33.425 USD nachhaltig unterboten werden, handelt es sich (nach derzeitigem Chartbild) um die Vollendung eines Wimpels und neue Tiefs werden sehr wahrscheinlich. Für das übergeordnete Chartbild wäre das eine nachhaltig schädliche Entwicklung, da die übergeordnete Abwärtskorrektur in dem Fall einen dritten Abwärtsarm ausbilden würde. In den folgenden Wochen ist eine genauere Deutung möglich.

Der EUR/USD hat den kurzfristigen Abwärtstrend fortgesetzt und eine zweite Abwärtsbewegung eingeleitet. Auch wenn diese am Freitag direkt gekontert wurde, ist erst einmal Vorsicht – aus Sicht der Käufer – geboten.
Nun bleibt abzuwarten, ob es sich um eine normale Korrektur handelt oder ob der Abwärtstrend weiter fortgesetzt wird.

Gold hat mit viel Kraft eine (durchaus notwendige) Korrektur eingeleitet. Übergeordnet ist der Aufwärtstrend aber weiterhin intakt.

Du hast eine Meinung zu diesem Thema, oder Fragen?

Verbesserungsvorschläge, Anregungen, Lob, Kritik? 

Wir nehmen alles dankend an! Nur so können wir unsere Arbeit verbessern, oder dir helfen. Schreibe uns einfach einen Kommentar. 

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch die Chartsekte, oder durch einen für die Chartsekte tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Die Chartsekte und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://chartsekte.de/haftungsausschluss/