Pluralsight Aktie – Kurzanalyse

Pluralsight Aktie – Ein High Growth Wert mit technischem Turnaround Potenzial. 

Pluralsight Incorporated
WKN: A2JL45 / ISIN: US72941B1061
Tickersymbol: PS

Das US-Amerikanische Unternehmen mit Sitz in Draper, Utah bietet Online Video-Schulungskurse für Softwareentwickler, IT-Administratoren und Kreative an. Somit profitiert das Unternehmen vom Wandel hin zu Remote-Work & Digitalisierung. Die Marktkapitalisierung liegt bei 1.886 Milliarden US-Dollar. Dividende wird keine ausgeschüttet.

Die deutsche Homepage des Unternehmens: https://www.pluralsight.com/de

Parallel zum zukunftsträchtigen Geschäftsmodell sieht der Chart der Aktie ebenfalls mehr und mehr interessant aus.
Werfen wir zunächst einen Blick auf den bisherigen, wenn auch kurzen Chartverlauf. Die Aktie ist seit Mai 2018 an der Nasdaq gelistet.

Eine Rallye nach IPO brachte die Aktie auf ihr bisheriges Allzeithoch bei 38.40$. Von hier aus verlor die Aktie in einem fast zwei Jahre andauernden Abwärtstrend 82.83%. Verstärkt wurde der Abverkauf nochmal durch den Corona Crash im Februar 2020. Hier fand die Aktie ihr bisheriges Allzeittief bei 6.59$.

Nasdaq: PS | Monatlich

Pluralsight Aktie - Monatlicher Chart

Machen wir nun die Trendstruktur dieses Abwärtstrends aus & markieren alle bestätigten Strukturhochs, im folgenden Chart mit “LH” (Lower High) markiert, sowie die bestätigenden Strukturtiefs “LL” (Lower Low).

Die klare Abwärtstrendstruktur wird deutlich klarer mit ihrem bestätigen Trendpunkt im Februar 2020 bei 20.84$.
Was ebenfalls auffällt ist eine bullishe Rallye mit Start am Allzeittief, die genug Momentum mit sich brachte, um dieses Februar Trendhoch zu brechen.
Der Trend steht somit auf NEUTRAL!

Nasdaq: PS | Wöchentlich

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, bei der Formulierung “Abwärtstrend gebrochen” (was hier geschehen ist), direkt davon auszugehen, dass der Trend nun bullish ist. Richtig ist, dass der Chart nun TRENDLOS ist in der betrachteten Zeiteinheit. Die Chancen auf Entwicklung einer neuen bullishen Struktur sind jedoch  erhöht.

Im Hinterkopf die erhöhte Chance auf einen Trendwechsel schauen wir uns nun an, welche Zonen uns gute Chancen auf einen Einstieg in diesen potenziellen Aufwärtstrend bieten. Schließlich wollen wir so früh wie möglich in einen neuen Trend einsteigen.

Uns fällt die Zone zwischen 15.55$ – 12.00$ auf. In dieser Zone finden wir ein interessantes Cluster aus folgenden Faktoren:
– Wöchentliches Unterstützungsniveau
– 61.8% Fibonacci Retracement
– Volumencluster
– Potenzieller bullisher Keil

Nasdaq: PS | Wöchentlich

In dieser Zone macht es Sinn in niedrigeren Zeiteinheiten nach Trendwechseln oder anderen Umkehrsignalen Ausschau zu halten. Das erhöhte Handelsvolumen am 25. November bestätigt unsere Annahme mit der Wichtigkeit dieser Zone.

Sollte die Aktie unter diese Zone fallen, wird sie erstmal uninteressant und muss weiter beobachtet werden.
Fällt die Aktie unter ihr Allzeittief, so ist die Chance auf eine bullishe Struktur komplett vom Tisch & der Charttechnische Turnaround vorerst vom Tisch.

Des weiteren sei noch das Potenzial auf eine iSKS erwähnt, sowie eine riesige Abwärtslücke zwischen 30.50$ und 20.97$. Diese Zone sollte schweres Fahrwasser für die Bullen werden, würde aber bei einem Bruch der 22.69 trotzdem die Aufwärtsstruktur endgültig bestätigen (am Besten auf Wochenschlusskursbasis).

Nasdaq: PS | Täglich

Fundamentale Kennzahlen der Pluralsight Aktie:

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/pluralsight_a

 

Du interessierst dich für ausführliche Aktienanalysen? Schaue doch mal bei Wir-Lieben-Aktien vorbei.

 

Liebe Grüße & Trade Safe!

Adrian Rogl, 27.11.2020

 

 

Schreibe einen Kommentar